Wir möchten ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen. Hierfür nutzen wir Cookies für die Webanalyse und um Inhalte, wie Videos, anzeigen zu können (Google Analytics, Meta-Pixel, Youtube, Spotify). Durch „Alles akzeptieren“ willigst Du in die Nutzung der relevanten Cookies und der Datenverarbeitung in Drittstaaten ein. Diese Zustimmung ist jederzeit widerrufbar. Mehr zu Cookies und Datenschutzbestimmungen

American Psycho Tour 2023

Fr, 07.04.23
Frannz Club, Berlin

Termin-Download in Kalender


Einlass: 18:30 / Beginn: 19:30
Preis: 28€ zzgl. Geb.

Tickets sind unter www.landstreicher-konzerte.de/Tickets-Aesthetic-Perfection-2 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich!

Achtung: Kauft keine Tickets bei Drittanbietern (z. B. eBay, Kleinanzeigen, Ticketbande, Viagogo etc.), euch unbekannten Profilen bei FB / IG, da diese meist gefälscht bzw. nicht gültig sind und ihr damit nicht reinkommt! Ein sicherer Ticketkauf ist nur über offizielle VVK-Stellen, den Band-Shop oder den Ticket-Links hier auf der Website garantiert.

Allgemeine Hinweise

Allgemeine Informationen zu Einlass, Altersbeschränkungen und der Mitnahme von Gegenständen.

Anfahrt

Frannz Club
Schönhauser Allee 36 10435 Berlin

Zu Google Maps

Aesthetic Perfection ist ein zu 100% unabhängiges Industrial-Pop-Projekt, bestehend aus dem in Los Angeles geborenen Produzenten Daniel Graves und dem in New York City lebenden Drummer Joe Letz. In ihrer 20-jährigen Karriere, nach sechs Alben und zahlreichen Singles und Musikvideos, haben Graves und seine Crew den Dark-Electro neu erfunden, indem sie Industrial, Pop und alles, was dazwischen liegt, kombiniert haben.

Obwohl das Mainstream-Publikum sie seit Jahrzehnten nicht auf dem Radar hatte, sind Aesthetic Perfection keine Unbekannten in der Musikwelt: die Band hat zahllose ausverkaufte Shows in Europa und Amerika gespielt. Ihr Erfolg auf kleineren Bühnen hat sie auch auf ihr jüngstes Abenteuer vorbereitet: den Support von Till Lindemann (Rammstein) auf seiner 2020er-Tournee mit seinem Nebenprojekt Lindemann.

Neben zahlreichen Kollaborationen wie zum Beispiel mit Richard Z. Kruspe (Rammstein), Jinxx (Black Veil Brides), Celldweller, Nikki Misery (New Years Day) und Sebastian Svalland (Pain / Lindemann) hatten sie auch Songs im einem Netflix-Programm und Filmen, sowie im Soundtrack zu „The Underworld: Awakening“.

Die Instabilität des Musikbusiness während der Corona-Pandemie hat schließlich zum „12 Singles in 12 Monaten“-Projekt geführt. Im Rahmen des Projektes wurden im ganzen 12 Singles veröffentlicht, die letzte davon „Lonesome Ghosts“ am 3. Dezember 2021.

Bitte klicke zum Aktivieren des Inhalts auf den unten stehenden Link. Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

YouTube-Player laden

Bitte klicke zum Aktivieren des Inhalts auf den unten stehenden Link. Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Spotify-Player laden