Wir möchten ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen. Hierfür nutzen wir Cookies für die Webanalyse und um Inhalte, wie Videos, anzeigen zu können (Google Analytics, Meta-Pixel, Youtube, Spotify). Durch „Alles akzeptieren“ willigst Du in die Nutzung der relevanten Cookies und der Datenverarbeitung in Drittstaaten ein. Diese Zustimmung ist jederzeit widerrufbar. Mehr zu Cookies und Datenschutzbestimmungen

Fr, 19.05.23
Conne Island, Leipzig

Termin-Download in Kalender


Einlass: 19:00 / Beginn: 20:00
Preis: ab 20 € zzgl. Geb.

Ausverkauft

Das Konzert ist online restlos ausverkauft! Ein paar wenige Tickets gibt es noch an den örtlichen VVK-Stellen!

Achtung: Achtung: Kauft keine Tickets bei Drittanbietern (z.B. eBay, Kleinanzeigen, Ticketbande, Viagogo etc.), euch unbekannten Profilen bei FB / IG, da diese meist gefälscht bzw. nicht gültig sind und ihr damit nicht reinkommt! Wenn Anbieter angeblich Tickets für ausverkaufte Shows haben, ist die Wahrscheinlichkeit Opfer eines Betrugs zu werden besonders hoch!

Allgemeine Hinweise

Allgemeine Informationen zu Einlass, Altersbeschränkungen und der Mitnahme von Gegenständen.

Anfahrt

Conne Island
Koburger Straße 3 04277 Leipzig

Zu Google Maps

True Story. 

SoulForce Records ist ja unser Label. Gemeinsam mit Tretti haben wir uns alles aufgebaut und eine Struktur geschaffen, die es ermöglicht Platten wirklich gut zu produzieren und zu veröffentlichen. #DIY, das KK Album usw. usw. ... alles selber und mit viel Herzblut und Ideen habe wir diese Sachen über das eigene Label rausgebracht. Nun wollten wir Newcomer finden, das Repertoire des Labels ausbauen, und fingen an uns unsere Vorschläge zuzuschicken und neue Artists zu suchen. Wie man sich denken kann, ging es los in der Hip Hop und Co. Ecke, und wir checkten was es zu finden gab, wie wir es eh schon die ganze Zeit tun (ist ja schließlich unser Job alles zu kennen). Je länger die Recherche dauerte, desto langweiliger wurde sie, denn irgendwie hat man halt bei 99 % der Kandidaten das Gefühl das so oder besser schon gehört zu haben. Enttäuschung machte sich breit und so ging die Suche weiter in eine andere Richtung. „Was ist eigentlich mit Punkrock in Deutschland heutzutage?“ war meine Frage an unseren Labelmanager Till, denn ich hatte einfach die Schnauze voll mir noch mehr Schrott anzuhören, ich brauchte was maximal anderes. Punkrock war mein Einstieg in Musik, also warum nicht mal in der ältesten aller DIY Kulturen checken. Gesagt getan.

Bitte klicke zum Aktivieren des Inhalts auf den unten stehenden Link. Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

YouTube-Player laden

Bitte klicke zum Aktivieren des Inhalts auf den unten stehenden Link. Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Spotify-Player laden